strohschweine

gesündere tiere für besseres fleisch

Sie hüpfen ihrem gelben Ball hinterher, quieken vergnügt und kommen angelaufen, um uns zu begrüßen. Die Schweine von Landwirt Rosenögger haben ein gutes Leben. In einem geräumigen Stall, auf Stroh. Natürlich leben sie auch mit Tageslicht und schnappen regelmäßig frische Luft.

 

Ein größeres Bewusstsein für die Qualität von Fleisch bringt auch die Frage nach dem Leben des Tieres mit sich, das es liefert. So ist es nur verständlich, dass wir häufig nach der Herkunft unseres Schweinefleisches gefragt werden. Wir sind nach Bad Sassendorf gefahren und haben Herrn Rosenögger und seine Schweine kennengelernt. Er ist einer von zwei Landwirten, von denen wir das Fleisch der Strohscheine beziehen.

 

Die Haltung von Strohschweinen bietet vielfältige Vorteile. An erster Stelle natürlich für die Tiere, die mehr Bewegungsfreiheit haben, im Stroh wühlen, spielen und Sozialkontakte pflegen können. Natürlich wirkt sich das auf Gesundheit und Gemüt der Tiere aus. Aggressivem Verhalten wird durch diese Haltungsform ebenso vorgebeugt wie Gelenkverletzungen. Und gesündere Tiere liefern gesünderes Fleisch. 

 

Natürlich spielt auch die Qualität des Futters eine große Rolle. Deshalb baut Landwirt Rosenögger das Futter für seine Schweine selbst an. Insgesamt ist die Haltung von Strohschweinen für den Landwirt arbeitsintensiver. "Aber ein Blick auf die Schweine genügt, um zu wissen, dass es sich lohnt", lacht Herr Rosenögger.